• logo

    John Hanly & Co. ist irische Weberei am Lough Derg im Herzen von Tipperary, Irland. Seit rund 130 Jahren stellt die Hanly-Family hier feinste Stoffe, Decken und Schals her.

  • Wolldecken

    Weiche Decken mit farbenfrohen Mustern in besten Wollqualitäten - John Hanly verarbeitet Kaschmir, Mohair, Merino, Lambswool, Alpaka und robuste Schurwolle.

  • Handwerk

    Die Weberei JOHN HANLY ist benannt nach dem Großvater des jetzigen Geschäftsführers Brian Hanly. Die Firma produziert seit 1893 an einer alten Wassermühle, die auch den Strom für die Produktion liefert..

  • Tweed

    Die Firma versteht ihr Handwerk und beliefert die größten Modehäuser und Designer der Welt mit ihren Tweed-Stoffen.

  • Wolldecken

Entdecke mehr next

JOHN HANLY & Co.

JOHN HANLY ist eine traditionsreiche irische Firma, die seit 1893 in Tipperary, zwischen Nenagh und dem Lough Dergh, exklusive Tweedstoffe und Gewebe herstellt. Heute steht die Firma für hochwertige und farbenprächtige Decken, Schals und Mützen aus Irland.

Tradition

Die Firma wird in der vierten Generation von Brian Hanly, dem Ur-Enkel des Gründer Denis Hanly, geführt. Schon damals lag die Produktionshalle an einer alten Wassermühle, die nach wie vor den Strom für die Herstellung der Produkte liefert.

Umwelt

Diese besondere Lage macht es möglich, dass JOHN HANLY Ressourcen schonend und CO2- sparend produzieren kann. Dazu verarbeitet John Hanly nur ausgesuchte Wolle ohne Fremdfasern und verzichtet selbstverständlich auf AZO Farbstoffe.

Qualität

Die Naturprodukte von JOHN HANLY sind darüber hinaus qualitativ sehr hochwertig und mit ihren Designs unverwechselbar.

  • 100% Made in Tipparary

    JOHN HANLY & Co.

  • 123 years of experience

    JOHN HANLY & Co.

  • 100% Organic Fibres

    JOHN HANLY & Co.

Galerie Galerie Galerie Galerie

MESSEN

INNATEX Wallau: 21. - 23. Januar 2017

SHOWCASE Dublin: 22. - 25. Januar 2017

TRACHT & COUNTRY Salzburg: 24. - 26. Februar 2017



John HANLY | Wolldecken (Auswahl)

95% Merino / 5% Kaschmir
180 x 136 cm (plus fringes) | Griffige und sehr weiche Decken

100% Lambswool
180 x 137 cm | Über 40 farbenfrohe, leichte Decken

100% Pure New Wool
182 x 137 cm und 137 x 114 cm (Kniedecke) | Robuste, strapazierfähige Wolldecke, vornehmlich in Naturtönen

100% Brushed Mohair
182 x 137 cm und 137 x 100 cm | Unglaublich leichte Decken, einige in leuchtenden Farben

100% Merino-Lambswool
200 x 154 cm | Festgewebte Decken mit vergleichsweise konservativen Farben

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

JOHN HANLY | Schals (Auswahl)

100% Lambswool
30 x 150 cm | 30 x 180 cm | 20 x 200 cm

100% Kaschmir
35 x 185 cm

70% Schurwolle / 30% Kaschmir
30 x 150 cm

90% Schurwolle / 10% Kaschmir
24 x 200 cm

100% Mohair
25 x 200 cm

95% Merino / 5% Kaschmir
23 x 200 cm

100% Kaschmir
24 x 210 cm

100% Merino
47 x 220 cm

Pashmina / TwoTone Pashmina
70 x 190 cm

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

John Hanly | Tweed

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

JOHN HANLY | STORY

"Weiche Wollstoffe in herrlichen Farben und traditionellen Designs sind das Markenzeichen der irischen Weberei „JOHN HANLY & Co. Ltd.“ schreibt „The British Shop“. Kein Wunder, denn das Familienunternehmen hat sich seit 1893 kontinuierlich entwickelt und konnte sich nur durch Qualität am Markt behaupten. Dabei hatte der Beginn des Unternehmens weniger mit Visionen als vielmehr der Sehnsucht nach Unabhängigkeit zu tun.

Das Irland um 1890 stand kulturell und wirtschaftlich unter englischer Herrschaft. Gerade war die „Home Rule“ im britischen Unterhaus gescheitert, eine Initiative, die den Iren eine größere Unabhängigkeit von England zugestehen sollte - zudem blühte der „Manchesterkapitalismus“. In Irland bedeutete dies, dass die Engländer sowohl die wenigen Industriestandorte beherrschten als auch große Teile des irischen Grundes besaßen.

Zu dieser Zeit lebte auch Denis Hanly mit seiner Familie zur Miete bei seinem englischen Arbeitgeber. Denis war Weber, der sich wie die meisten Iren, ausgebeutet fühlte. Immer wieder wurde er von dem Großgrundbesitzer aufgefordert, nach Kanada zu ziehen, um für den seinerzeit größten Textilstandort der Engländer zu arbeiten. Doch Denis wollte Irland nicht verlassen. Die Folge: er verlor seinen Job und musste auch sein Heim verlassen.

In seiner Not bezog Denis eine alte, verfallene Mühle in Ballyartella, nahe Nenagh, die schon lange leer stand. Der Plan war verwegen: hier wollte sich Denis selbständig machen – ohne Geld, ohne Unterstützung aber mit einer entschlossenen Familie und seinen Fähigkeiten als exzellenter Weber. Es dauerte ganze drei Jahre bis er die Mühle in Betrieb nehmen konnte und er seine Arbeit aufnahm.

Denis scherte die Schafe von den Bauern in der Nachbarschaft und erhielt so Schafsvlies. Er spann daraus Wolle, webte Stoffe und verkaufte sie an die Geschäfte der Umgebung, die daraus vor allem Anzüge fertigten. Obwohl Ballyartella dünn besiedelt war und es wenig Kunden gab, baute Denis Hanly mit Fleiß und Können ein erfolgreiches, kleines Unternehmen auf. Sein Sohn John übernahm die Firma später und führte sie unter dem heutigen Namen zu Ansehen in ganz Irland

1952 dann der Rückschlag: die sechsstöckige Mühle brannte nieder, und auch das benachbarte Wohnhaus der Hanlys fiel den Flammen zum Opfer.
Aber wie schon zu den Zeiten von Denis, ließ sich die Familie wieder nicht entmutigen. Unter der Leitung von Joseh Hanly, Johns Sohn, errichtete sie neue Gebäude und beschloss, den Produktionsprozess von nun an zu verändern. Die Garne wurden von jetzt an nicht mehr selbst gesponnen, sondern auf dem heimischen und internationalen Markt zugekauft. Joseph Hanly konzentrierte sich von nun ausschließlich auf das Weben von feinen Stoffen.

Schon bald genoß die "JOHN HANLY & Co Ltd." einen ausgezeichneten Ruf weit über Irland hinaus. Zahlreiche Premiumkunden wie John Magee, Bogner, Schneiders. Ralph Lauren oder Odermark ließen bei den Hanlys die Stoffe für ihre Textilen herstellen.

Vor einigen Jahren nahm dann der Urenkel von Denis eine weitere Veränderung vor: Brian stellte irische Designer ein und entwarf von nun an seine eigene Kollektion.

Damit setzt Brian Hanly, gemeinsam mit seiner Schwester Sarah, die Familientradition jetzt in eigenen Decken, Schals, Sakkos und Mützen um. Heraus gekommen ist eine Marke, die für weiche Wollstoffe in herrlichen Farben und traditionellen Designs steht. Wie gesagt.

JOHN HANLY - Produktion in Nenagh

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

JOHN HANLY | ORDERN

Mit einem Klick auf den nachfolgenden Link "JOHN HANLY Collection 2015/16" gelangen Sie auf die Händlerseite von JOHN HANLY. Dort finden Sie alle aktuellen Produkte von JOHN HANLY sowie die Artikelnummern und Farbmuster.
Die Seite ist geschützt und nur für Gewerbetreibende zugänglich. Deswegen ist eine einmalige Registrierung für neue Besucher der Webseite notwendig.

-> Klicken Sie dafür auf CREATE AN ACCOUNT und füllen Sie die Felder mit Ihren Daten aus.

-> Sie bekommen daraufhin automatisch eine Bestätigung Ihrer Anfrage als E-Mail zugesendet.

-> Nachdem wir persönlich Kontakt mit Ihnen aufgenommen haben, indem wir Sie über die Konditionen informieren, erhalten Sie in einer weiteren E-Mail die Bestätigung Ihres Accounts.



Link zum Ordershop
JOHN HANLY | Collection 2017

Wenn Sie Hilfe benötigen oder telefonisch Kontakt zu uns aufnehmen möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.